Foto Mark Waschke/Nina Hoss - BOULEVARD BERLIN
Foto: © Arno Declair
> Mark Waschke/Nina Hoss

BOULEVARD BERLIN

Das Glamourpaar des deutschen Theaters ist jetzt gemeinsam in einer Uraufführung zu sehen: "Bella figura".

Von Falk Schreiber

Berlin ist schon in Ordnung, auf eine jugendliche Weise. Sagen sie. Aber Berlin ist halt schlampig. Sagen sie. Berlin hat keine Gesellschaft, so wie München. Oder Düsseldorf. Sagen sie. Und ignorieren, dass Berlin sehr wohl eine Gesellschaft hat. Die aussieht wie Mark Waschke und Nina Hoss. Cool. Weltläufig. Abgefuckt. Aber immerhin, eine Gesellschaft. Waschke und Hoss spielen in "Bella Figura", dem neuen Stück der Edelboulevardautorin Yasmina Reza, ein cooles, abgefucktes Liebespaar, in dem sich Berlin und die Berliner Gesellschaft dann wiederentdecken dürfen. Premiere ist am 16. 5. in der Schaubühne, der Heimat ebenjener Gesellschaft (vom 28. bis 31. 5. übrigens auch bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen). Regie führt Thomas Ostermeier. Der war übrigens mal Hausbesetzer, würde man heute auch nicht mehr denken.