Contemporary Music

Emil Brandquist Trio: Ein sanfter Chef

Früher war Fußball seine Leidenschaft. Inzwischen überzeugt Emil Brandqvist als Spielmacher eines Jazzpoptrios.

Schlagzeuger als Bandleader sind im Jazz keine Seltenheit. Manu Katché, Tony Allen und Brian Blade bilden bloß die oberste Kategorie trommelnder Chefs. In Skandinavien sieht das anders aus – wer vermag schon den Namen eines schwedischen Drummers zu nennen? Emil Brandqvist könnte das ändern. Seit dem 2013er Debütalbum für das Hamburger Label Skip Records hat sich der Göteborger einen Namen als Leader und Hauptkomponist des Emil Brandqvist Trios gemacht. Brandqvist ist kein moderner Art Blakey, kein Derwisch am Drumkit: Als Jugendlicher interessierte er sich nur für Fußball, erst das Schlagzeug seines Bruders Martin weckte bei Emil die Spielfreude. Emil Brandqvist begann, die Klassik-Platten seines Vaters zu hören, aber auch Billy Joel. Später wurde besagter Manu Katché, langjähriger Drummer von Sting, sein Vorbild. Genau diese Kombination macht das Emil Brandqvist Trio aus: Eingängige Klassik trifft auf melodiösen Pop und ein wenig jazzige Blue Notes. Nun erscheint das vierte Album der Schweden: „Within a Dream“ kommt, anders als der Vorgänger, ohne Streichquartett aus; dafür sorgen die Flöten und Klarinetten von Martin Brandqvist auf mehreren Stücken für neoklassisches Ambiente.

Der Schlagzeuger komponiert mit feinem Pinselstrich und skandinavischer Zurückhaltung – manchmal, so auf „Under the starry Skies“ und „Frid“, an der Grenze zum Kitsch. Es wird gefühlig, doch für die nötige Erdung sorgen die swingende Leichtigkeit von „Landscapes“ und „Back on the Ground“ mit seiner beatlesquen Melodieführung. Zudem ist da Tuomas Turunen am Klavier, der auf Uptempo-Nummern wie „Metropol Round“ sein flirrend virtuoses Spiel zeigt. Für den warmen Klang der Platte zeichnet sich ihr langjähriger Toningenieur Åke Linton verantwortlich, der schon mit einem anderen großen Piano-Trio arbeitete: dem Esbjörn Svensson Trio. Brandqvists Band mag nicht ganz so abenteuerlustig sein, doch auch dieses Trio versteht es, instrumentalen Songs zwischen Pop und Jazz die nötige Dynamik zu verleihen.

Emil Brandquist Trio „Within a Dream“ ist bei Skip Records erschienen.

LIVE 8. 5. Kassel, 9. 5. Illingen, 24. 5. Fulda, 25. 5. Kiel, 26. 5. Billerbeck, 2. 6. Hamburg, 6. 6. Bad Homburg, 8. 7. Bad Kissingen, 4. 8. Herxheim, 12. 9. Erlangen, 13. 9. Bonn, 5. 10. Bayreuth, 6. 10. Essen

Tickets z. B. bei Reservix

Leseempfehlung