So o-o-ohne Fergie

Interview Marcel Anders

Die erfolgreichste HipHop-Band acht Jahre auf Eis legen? Okay, das war schon dumm, sagt Will.Iam – aber nötig!

uMagazine: Will, mit „Masters of the Sun“ ist gerade euer erstes Album seit 2010 erschienen. Hast du kein schlechtes Gewissen, die Fans so lange warten zu lassen?

Will.i.am: Im Nachhinein war es vielleicht schon ein bisschen dumm, eine so erfolgreiche Band so lange auf Eis zu legen. Aber wir konnten es uns ja erlauben. Wir haben lang und hart gearbeitet, wir haben genug Geld verdient – und wir brauchten eine Pause.

uMagazine: Fergie hat die Band letztes Jahr verlassen. Werdet ihr sie durch Nicole Scherzinger von den Pussycat Dolls ersetzen?

Will.i.am: Niemand wird Fergie ersetzen! Unsere Pause war ihr zu lang, das muss man akzeptieren. Es ist wie eine geschiedene Ehe mit Kindern: Wenn man ein bisschen Anstand hat, geht man zwar auf Dates, aber man stellt den Kindern keinen neuen Partner vor. Wir werden mit Gastsängern arbeiten, aber keinen Ersatz für sie suchen.

 

uMagazine: Euer aktueller Sound ist HipHop alter Schule: sehr minimalistisch und mit starken sozio-politischen Botschaften. Wie wollt ihr damit an alte Erfolge anknüpfen?

Will.i.am: Das ist gar nicht unser Ziel. Heute verkauft man keine Alben mehr, sondern verdient sein Geld mit Konzerten. Deshalb haben wir einfach gemacht, was uns gefällt und woran wir Spaß haben. Das ist Kunst der Kunst willen. Wer das nicht mag, hat halt Pech gehabt.

uMagazine: Was erwartet uns bei euren drei Deutschland-Konzerten?

Will.i.am: Eine Riesenparty! Wir wollen die Leute zum Tanzen bringen, ihnen aber gleichzeitig den einen oder anderen Gedankenanstoß geben. So wie bisher geht es ja nicht weiter: Es passiert gegenwärtig so viel Mist in der Welt, gegen den man sich wehren muss und den man nicht einfach tolerieren darf. Insofern ist das, was wir machen, quasi Infotainment. Wie damals Public Enemy, nur tanzbarer.

 

Leseempfehlungen

Krach & Getöse – Die fünf Sieger*innen dieses Jahres

Kate Tempest: The Book of Traps and Lessons