Designerdroge

Der Neuseeländerin Aldous Harding verfallen alle. Sogar Menschen, die ansonsten mit Folk nichts anfangen können.

kulturnews: Hannah, wenn du nach „Party“ dein neues Album jetzt „Designer“ nennst, wirkt es ein bisschen so, als würdest du gezielt nach Titeln suchen, die im größtmöglichen Gegensatz zu deiner Musik stehen.

Aldous Hannah Harding: Bei „Party“ fand ich eine gewisse Scheere durchaus reizvoll, aber wäre das der einzige Grund für die Titelwahl, würde ich meinen Humor doch kritisch hinterfragen. An dem Wort „Designer“ gefällt mir der breite Assoziationsspielraum. Zumal ich es in dem ja etwas seltsamen Titelstück vor allem aus phonetischen Gründen verwende: Es setzt einen Punkt hinter all das, was ich zuvor gesagt habe.

 

 

kulturnews: Während die sehr reduzierte Platte „Party“ von gelegentlichen Ausbrüchen geprägt war, sind die neuen Songs insgesamt zugänglicher und für deine Verhältnisse fast schon üppig arrangiert.

Harding: Wenn ich auf dem letzten Album ein paar ausprobierende Schritte gemacht habe, ist „Designer“ die komplette Vorwärtsbewegung. Bei „Party“ habe ich die Hörer in einen Albtraum reingezogen, sie waren ganz nah bei mir und konnten sich oft nur an meiner Stimme festhalten. Diesmal wollte ich es leichter haben und mehr Freiräume anbieten, damit sich der Hörer innerhalb der Songs bewegen kann. Man könnte sagen, dass ich mehr designt habe – nur bedeutet das nicht, dass es für mich weniger emotional oder ehrlich gewesen ist.

 

 

kulturnews: Ist es denn für dich nicht leichter, wenn du deine eigenen Kämpfe nicht so konkret ausstellst und stärker verschlüsselst?

Harding: Im Gegenteil. Es war so unglaublich viel Angst im Spiel, gerade weil ich nicht wollte, dass die Songs wegen der Hinzunahme weiterer Elemente für mich selbst an Intensität verlieren. Das ist wohl auch der Grund, warum ich die Platte erneut mit John Parish produziert habe, den ich inzwischen sehr gut kenne und dem ich voll vertraue. Mit „Party“ haben wir zusammen ein Baby bekommen, und jetzt mussten wir dieses fragile Geschöpf gemeinsam beschützen.

Aldous Harding • Album

Künstler: Aldous Harding
Titel: Designer
Label: 4AD
VÖ: 26.04.2019

Leseempfehlungen

Big Thief: Das Herz der Finsternis

Bear’s Den: Bear's Den: Bärige Bücherliebe