Lassen: „Lila Eule“ | Eventyr-Remix No 2 | Finn Grythe

Die norwegische Jazzband Lassen lässt ihre Songs neu interpretieren. Nun geht es in Runde zwei. Nachdem Lassens „Kulturrus“ letzte Woche eine housige Überarbeitung erfahren hat, nimmt sich Finn Grythe diese Woche einer Live-Version von „Lila Eule“ an.

Die norwegische Jazzband Lassen hat verschiedene Künstler dazu eingeladen, die Stücke ihres Albums „Eventyr“ neu zu interpretieren. Mit dabei sind Technoproduzent*innen, eine Indie Band und andere Jazz-Künstler*innen. Die Remixe erscheinen wöchentlich jeden Freitag. Erst letzte Woche wurde das Stück „Kulturrus“ von Øyvind Mathisen als House-Track neu interpretiert. Nun wurde Remix Nr. 2 veröffentlicht: Finn Grythe hat sich dem Stück „Lila Eule“ angenommen. Der Produzent hat darum gebeten, eine Live-Version des Stückes zu bekommen und diese zur Grundlage seines Remixes gemacht.

In seiner Interpretation durchsetzt Grythe das Stück mit loop-artigen Wiederholungsschleifen, schwebenden Synthieklängen und treibenden Latin-Rhythmen. Die ursprüngliche Studioversion des Stückes könnt ihr unten auf unserer Seite hören, Grythes Interpretation der Live-Variante findet ihr oben.

 

Lassen: „Lila Eule“ | Eventyr-Remix No 2 | Finn Grythe • Listening

Verteilt über den letzten Monat hat die norwegische Jazzband Lassen Remixes der Stücke von ihrem Album „Eventyr“ veröffentlicht. Heute erscheinen sie gesammelt als Album. Mit dabei sind auch zwei Bonustracks von Anja Lauvdal und Kim Dürbeck.

Lassen: Remix-Eventyr erscheint heute als Album – inkl. zweier Bonustracks

The Dead Sound veröffentlichen ihre neue Single „No Tomorrow“

The Dead Sound veröffentlichen ihre neue Single „No Tomorrow“

Bendik Baksaas interpretiert „You Should Have Been There“ von Lassens Album „Eventyr“

Lassen: „You Should Have Been There“ | Eventyr Remix No 3 | Bendik Baksaas

Lassens „Lila Eule“ wird von Finn Grythe neu interepretiert.

Lassen: „Lila Eule“ | Eventyr-Remix No 2 | Finn Grythe

Sebastian veröffentlicht neue Single „Run for me“. Das neue Album erscheint im Herbst.

SebastiAn: Neue Single „Run for me“

Lassen: „Lila Eule“ | Eventyr-Remix No 2 | Finn Grythe • Weitere Beiträge

Kishi Bashi – Omoiyari

Kishi Bashi: Omoiyari

Die norwegische Jazzband Lassen lässt die Songs ihres Albums „Eventyr“ neu interpretieren. Nun geht es in Runde drei. Nachdem Lassens „Lila Eule“ letzte Woche von Finn Grythe überarbeitet wurde, interpretiert Billy Meier nun das Stück „You should have been there“.

LASSEN: „YOU SHOULD HAVE BEEN THERE“ | EVENTYR REMIX NO 4 | Billy Meier

Krach & Getöse

Krach & Getöse – Die fünf Sieger*innen dieses Jahres

Two Door Cinema Club spielen vor Veröffentlichung ihres neuen Album „False Alarm“ am 10. Juni eine exklusive Show im Berliner Lido. Wir verlosen Gästelistenplätze.

Gewinnspiel: Mit kulturselektor auf die Gästeliste von Two Door Cinema Club in Berlin

Das neue The Tallest Man On Earth Album wird ab dem 28.06. auch auf Platte verfügbar sein

Gewinnspiel: "I Love You. It's a Fever Dream."

Amyl And The Sniffers veröffentlichen ihr Debüt auf Rough Trade

Arschcool: Amyl And The Sniffers

Shalosh machen Jazz, der sich dem Elitarismus verweigert. Das Album „Onwards and Upwards“ erscheint im Juni.

Shalosh: Jazz ist anders

Manu Katché tour mit seinem Album „The Scope“

Manu Katché: „Ich brauche die Zusammenarbeit mit anderen Musikern.“

Freya Ridings

Freya Ridings

Sziget Festival 2019: Erste Acts bestätigt

Das waren die fünf spannendsten Neuentdeckungen beim Le Guess Who? 2018

Denise Mina

Denise Mina: Schotten halten dicht

Minitopia Projekt öko

Minitopia: Autark ist stark!

Endstation Endstation?

Zurück zu den Wurzeln

Wes’ wunderbare Welt

Weniger ist yeah!

Lassen: „Lila Eule“ | Eventyr-Remix No 2 | Finn Grythe • News

Thor Harris - „Is Adam OK?“

Thor Harris: „Is Adam OK?“ – Zweiter Teil der Joyful Noise Serie

Lassen: „Lila Eule“ | Eventyr-Remix No 2 | Finn Grythe • Reviews

Kate Tempest: The Book of Traps and Lessons

Leseempfehlungen

Laurel: Liebe? Lieber nicht!

Was wir schon immer fragen wollten