Neues Video von Hania Rani: „Eden“

Musik ohne Grenzen und Genrebegriffe: Das Pianostück „Eden“ ist ein vielversprechender Vorbote des am 5. April erscheinenden Albums „Esja“ der Künstlerin Hania Rani.

„Ich glaube, in meinem Fall macht es keinen Unterschied, ob ich mich nun als Künstlerin oder einfach als Mensch fühle“, sagt Hania Rani. „Die Musik ist nunmal meine Art, mich auszudrücken, und ich betrachte die Kunst, die Musik als Ganzes – ohne Grenzen, Unterteilungen, ja sogar ohne Genrebegriffe.“ Nach diversen Projekten und Kollaborationen (u. a. mit den Elektrokünstlern Christian Löffler und Hior Chronik) legt die zwischen Warschau und Berlin pendelnde Künstlerin von diesem Zugang nun erstmals mit einem komplett in Eigenregie erarbeiteten Album Zeugnis ab: „Esja“ heißt es, und laut Rani ist es ihr „erstes richtiges Statement“ als Künstlerin. Das flüchtige, fragile Pianostück „Eden“ ist der nächste musikalische Vorbote der am 5. April erscheinenden Platte – hier mitsamt nicht minder kunstvollem Video:

Am 11. 5. ist Hania Rani in Berlin im Rahmen des Festivals XJAZZ zu sehen.

Leseempfehlungen

Niklas Paschburg: Neuer Track von Niklas Paschburg: „Blooming (in C Minor)“

Martin Kohlstedt: Martin Kohlstedt veröffentlicht neue Single „Niodom“