Tamino

Tamino berührt … mal mit, mal ohne Falsett.

In Mozarts „Zauberflöte“ ist Tamino der Held, ein Prinz, der mit seinem magischen Instrument die Kräfte der Nacht bezwingt. Tamino-Amir Moharam Fouad, nach der Opernfigur benannt, bringt ebenso mühelos Licht ins Dunkel – und das ganz ohne Flöte, sondern allein mit seiner Stimme. Die allerdings ist wahrscheinlich auch verzaubert, so schwerelos flirrt sie die Oktaven rauf und runter. Seine Eltern haben das offenbar vorausgesehen. Kein Wunder, immerhin war Taminos Großvater der ägyptische Starsänger Moharam Fouad – sein anderer Namenspate. Mit dessen Musik ist der Belgier aufgewachsen und hat sie auf magische Weise mit westlichen Einflüssen verbunden.

Termine + Tickets bei Reservix oder Eventim

Tamino • Album

Künstler: Tamino
Titel: Amir
Label: Communion Records
VÖ: 19.10.2018

Tamino • Weitere Beiträge

Mehr Sein als Schein

Leseempfehlungen

Charlie Cunningham: Zu früh ist auch nicht pünktlich!

Gewinnspiel: "I Love You. It's a Fever Dream."