Varshons 2

Auflegen oder aufregen? Die Musikredaktion hat sich mal wieder die Köpfe heißgeredet, diesmal über The Lemonheads …

Die Musikredaktion ist sich eigentlich nur in einer einzigen Sache einig: Ohne Musik geht es nicht. Aber schon bei der Frage, welche Musik es denn bitte sein soll, fliegen (manchmal) die Fetzen. Zumindest, wenn Carsten, Mitja und Verena sowie ein monatlich wechselnder Gasthörer sich zum Plattenchat treffen …

The Lemonheads

Varshons 2

Anna: Klingt ein bisschen ruhiger und sauberer als der Vorgänger „Varshons“. Ich mag es. Es ist eindrücklich, wie sie nicht nur die Lieder wiedergeben, sondern auch die Spirits der Bands einzufangen vermögen. Dando arbeitet hierfür auch gekonnt mit der Stimme. Die Grafik von der ersten „Varshons“ wurde übrigens mit Spirograph gemacht. Manche kennen das vielleicht noch aus der Kindheit.

Verena: Ein Spirograph gehört nicht zu meinen Jugenderinnerungen, sehr wohl aber Dando und Co. Natürlich ist ein erneutes Coveralbum nicht das stärkste Signal, mich aber rührt diese Platte von Anfang an. Wenn die Pseudoslacker von heute wissen wollen, wie sie dem Hamsterrad entfliehen, hört die Lemonheads. Baby, I’m not bored!

Carsten: Dandos ergreifende Beiläufigkeit kann mir nicht jeden Song schmackhaft machen, aber ich war überrascht, dass ausgerechnet „Abandoned“ von Lucinda Williams mit ein bisschen Feedback zum Favoriten wird. Da sie im März auch auf Tour kommen: Suzanne Vegas „Luca“ könnte ich inzwischen auch wieder gut hören.

Mitja: Jeder Song bekommt mich auch nicht, weil es mir oft ein zu altbackener Stil ist – aber mein Surferdude-Ich wippt auf jeden Fall bei einigen Songs mit. Mal sehen, ob mein Pseudoslacker-Ich noch an den Rest rankommt.

VERENA REYGERS

ist gelangweilt von der doch sehr durchschnittlichen Chatauswahl. Zwischendurch wusste sie nicht mal, wann sie mehr gähnen sollte, bei dem einfallslosen Tiersen, den stupiden Ladytron oder dem nicht aus dem Quark kommenden Pedro The Lion. Aber Hauptsache, Mitja hat Spaß!

MITJA STEFFENS

überlässt mit anhaltend froher Neujahrsstimmung das Mäkeln den anderen, zumal er sich mit der Plattenauswahl im Februar nicht sonderlich schwertut. Zwar macht er noch keinen ganz großen Wurf für die Jahresbestenliste aus, aber die nächsten Chatrunden können das ja noch richten.

CARSTEN SCHRADER

staunt, was die Tageshoroskope in der Boulevardpresse doch manchmal so alles wissen: Vormittags finden sie keinen Draht zu ihren Mitmenschen (die Chatplatten im Februar), aber der Nachmittag hält in Liebesdingen eine Überraschung für sie bereit – und tatsächlich war das neue Album von James Blake im Posteingang.

GASTHÖRERIN

ANNA AARON

hat mit „Pallas Dreams“ gerade ein ganz fantastisches Pianopopalbum veröffentlicht, mit dem sich die von Sophie Hunger entdeckte Musikerin an Orte ihrer frühen Kindheit erinnert: Bevor sie als Elfjährige mit ihren Eltern in die Schweiz zog, wuchs sie in England, Asien und Neuseeland auf. Im April kommt Anna auch auf Tour: 23. 4. Hamburg, 24. 4. Düsseldorf, 25. 4. Frankfurt, 27. 4. München

The Lemonheads • Album

Künstler: The Lemonheads
Titel: Varshons 2
Label: Fire
VÖ: 08.02.2019

Leseempfehlungen

Hot Chip: Hot Chip: Neues Album „A Bath full of Ecstasy“ und Songs für Katy Perry

Amanda Palmer: Amanda Palmer: Tour im September