Contemporary Music

„Following Trails“ von Spook The Horses

Das neuseeländische Postrocksextett Spook The Horses veröffentlicht einen atmosphärischen Videoclip zu ihrem Song „Following Trails“

Bereits im November 2017 veröffentlichte die neuseeländische Postrockband Spook The Horses ihr drittes Album „People used to live here“. Mit Cello und verzerrten Gitarren kreiert das Sextett eine postapokalyptische Atmosphäre: Der Mensch ist fort, zurück bleiben nur Spuren von ihm – und die natürliche Umgebung, die sich nach und nach zurückholt, was von Anfang an ihr gehört hat. Ein zunächst gruseliger Gedanke wandelt sich nach und nach zum Trost, geisterhaft und hoffnungsfroh zugleich.

Zu „Following Trails“, dem finalen Track des Albums, haben Spook The Horses nun ein Video abgedreht. „The video is based upon a recollection of a dream, filmed within the house that the record ,People used to live here‘ was originally written – and is intended as both a literal and metaphorical reflection on ideas relating to the subjective limits of self, perspicacity and self determinism“, so die Band über den Clip.

Spook The Horses • Album

Künstler: Spook The Horses
Titel: Spook The Horses: People used to live here
Label: Pelagic Records
VÖ: 10.11.2017

Leseempfehlungen

The White Buffalo: The White Buffalo

Kurt Vile: Kurt Vile & The Violators